Auflistung der Bildgalerien                    (letzte Aktualisierung: 16.09.2017)

  1.  01.12.2017  -  Jessy Martens & Jan Fischer's Blues Support 
  2.  13.10.2017  -  Boogie Connection
  3.  15.09.2017  -  Woodhouse Jazzband mit Gaby Goldberg
  4.  07.04.2017  -  Doghouse Sam & His Magnatones
  5.  03.02.2017  -  Zed Mitchell Band
  6.  13.01.2017  -  Swingin' Fireballs (39. Clubgeburtstag)
  7.  28.12.2016  -  Benefiz-Konzert
  8.  02.12.2016  -  United Blues Experience
  9.  27.05.2016  -  Fritz Köster's Bluestime
  10.  08.04.2016  -  Echoes of Swing
  11.  13.10.2015  -  Peter Petrel & Achim Kück Quartett
  12.  13.03.2015  -  Zydeco Annie & Swamp Cats
  13.  06.02.2015  -  The Sazerac Swingers
  14.  16.01.2015  -  Roger & The Evolution (37. Clubgeburtstag)
  15.  27.12.2014  -  Benefiz-Konzert
  16.  17.10.2014  -  Thomas Stelzer Trio
  17.  17.01.2014  -  Marco Marchi & The Mojo Workers (36. Clubgeburtstag)

        in grün: noch nicht eingestellt

Jessy Martens & Jan Fischer's Blues Support            01.12.2017

Zum 4. Mal gastierte Jessy Martens mit Jan Fischer's Blues Support bei den Jazz Freunden im Lindenhof. Hervorragende Musiker die mit der wunderbaren Jessy Martens ein Konzert der Extraklasse ablieferten. Die Stimme von Jessy Martens hat ein Facettenreichtum, das begeistert. Wenn die Sängerin ohne Band und ohne Mikrofonverstärkung mit ihrer Stimme den Saal füllt, war absolut nichts anderes zu hören. Ihre Interpretation von "Summertime" war vom Feinsten.

Boogie Connection                                          13.10.2017

Zum 9. Mal spielten die Boogoie Connection bei den Jazz-Freunden Wolfsburg.

Vom ersten bis zum letzten Stück war das Publikum voll dabei!

Woodhouse Jazzband & Gaby Goldberg                     15.09.2017

Doghouse Sam & His Magnatones                                  07.04.2017

Zed Mitchell Band                                                     03.02.2017

Vorbericht im 'Drummer' zum Auftritt der Zed Mitchell Band am 03.02.2107
Vorankündigung 'Zed Mitchell Band'.pdf
PDF-Dokument [19.4 KB]

Swingin' Fireballs                                  Clubgeburtstag  13.01.2017

Benefiz-Konzert Nr. 33                                               28.12.2016

Zum 33. Mal trafen sich die Musiker der "JAZZ-FREUNDE ALLSTARS" zur alljähr- lichen Jam-Session. Die Musiker spielen ohne Gage und der Reinerlös kommt einer gemeinnützigen Organisation in Wolfsburg zu Gute. Dieses Mal ging die Spende an zwei Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Ausländer des Christlichen Jugenddorfs (CJD). Mit den Mitteln sollen die Jugendlichen unterstützt werden, die in Wolfsburger Sportvereinen aktiv werden wollen.

Die Besucher/innen sind immer wieder vom Benefiz-Konzert begeistert, diesmal aber, so sagten viele, sei es besonders gut gewesen!

United Blues Experience                                                  02.12.2016

Aus der Vorankündigung im "Drummer":

"Beata Kossowska ist eine der schnellsten und virtuosesten Spieler auf der Blues-Harp. Der Stil der Polin erstreckt sich vom traditionellen Blues, über Blues Rock bis hin zum Funk. Wolfgang Bernreuther (Gesang, Gitarre, Dobro) ist seit vielen Jahen fester Bestandteil der Bluesszene. Bassist Rudi Bayer kann auf eine musikalische Zusammenarbeit mit Albie Donnelly, Jeanne Carroll und Louisiana Red zurückblicken."

Fritz Köster's Bluestime                                              27.05.2016

"Freuen wir uns also auf ein Blueskonzert der besonderen Art, bei dem die fünf Braunschweiger Musiker an diesem Abend die Aller in einen Nebenfluss des Missisippi und Wolfsburg in eine Vorstadt von Chicago verwandeln werden." So stand es in der Vorankündigung im "Drummer". Ich kann nur sagen, diese Vorfreude wurde ganz und gar erfüllt. Alle die dabei waren haben ein wunderbares Blueskonzert erlebt und eine Band die vor Spielfreude glänzte.                                                                                               H.-J. Thoms

Echoes of Swing                                                         08.04.2016

Aus der Vorankündigung im "Drummer":

"Zwei Bläser, Schlagzeug und Piano. Diese in der Jazzgeschichte einzigartige, kompakte und wendige Formation erlaubt größte harmonische Flexibilität und bietet Freiraum für agiles, feinnerviges Zusammenspiel. Im Mittelpunkt steht immer die Interaktion, der improvisierte Dialog, das Für- und Miteinander.

Die zeitgemäße Aufarbeitung eines enorm abwechslungsreichen Repertoires und nicht zuletzt die humorvolle Moderation und spontane Bühnenpräsentation machten das Ensemble schon blad nach der Gründung vor fast 20 Jahren zur gefeierten Attraktion namhafter Festivals und etablierten ‚Echoes of Swing‘ an der Spitze der internationalen Jazzszene."

Peter Petrel & Achim Kück Quartett                            13.11.2015

"... Peter Petrel startete mit einem swingenden "On the sunny side of the street", das er mit einem scatvocal und einem Duett mit dem Sopransaxophon bereicherte. Es fällt angenehm auf, wie variabel dieser Sänger mit der Dynamik und der Tongebung umgeht. ... Das etwas betagte "Blueberry Hill" wurde in einem funky Blues entstaubt und die "Tramp-Lady" gab auch dem Drummer Dave Bowler die Gelegenheit, neben seiner sehr präzisen Schlagzeug-Arbeit auch sein Talent als Scatsänger unter Beweis zu stellen. Dieses zeigte auch Achim Kück in der "Bourbon Street Parade", wobei der Drummer mit einem sehr meldiösen Solo brillierte. ... Petrel unterhielt das Publikum neben seinen Klassikern wie "Route 66", "Brasil" und dem "St.-Louis-Blues" als Rock auch mit amüsanten Geschichten aus seinem langen Musiker-Leben."

                                                        Hubertus Neygenfind, Auszug aus dem 'Drummer' 01/2016

Zydeco Annie & Swamp Cats                                     13.03.2015

Marco Marchi & The Mojo Workers        36. Clubgeburtstag  17.01.2014

"Im Mittelpunkt stand Bandleader Marco Marchi, Gesang und Gitarre, der vor allem die Slide-Guitar-Spielweise in Perfektion vorführte. Er kennt sich bestens in der Welt seiner legen- dären Vorbilder, wie Robert Johnson, Big Bill Broonzy und Muddy Waters aus und setzte deren Stücke technisch hervorragend um, wobei aber auch immer der eigene Stil erkennbar war. Dazu trugen auch seine kongenialen Mitstreiter Marco Simonelli (Mundharmonika), der bei diesem Konzert den angekündigten Claudio Egli ersetzte, Fabio Bianchi (Sousaphon, Bass) und Toby Stiftner (Schalgzeug, Waschbrett) bei. Der Band gelang es, eine Spannung zu erzeugen, die durch den ständigen Wechsel zwischen minimalistischer Spielweise und Virtuosität entstand. "                                      (Joachim Pülm, Auszug aus dem "Drummer" 02/2014)

Am 17. Januar feierten nicht nur die Jazz-Freunde ihren Clubgeburtstag. Um Mitternacht gab es noch einen weiteren Grund zum Anstoßen: Marco Marchi feierte mit Band und Jazz-Freunde-Helferteam in seinen 55. Geburtstag hinein.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Jürgen Thoms